Bühler   Raiffeisen Regio Uzwil   Historika Werbetechnik   Schiess   Mahler Baugeschäft
Cofely   GNG   AS Aufzüge   gits.ch   Live Minded   Schenker Storen
Etavis   Inspiration Bild   Wiler Zeitung   Benninger Guss   vistona

Erste Mannschaft

Resultate

Spiel vom 07.Feb.2015

EHC Uzwil - EC Wil

0 : 0

 

Alle Resultate ansehen

Spielplan

1. Mannschaft (2. Liga)

< Juli 2015  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

Hot News

06.Jul.2015 von EHC Uzwil

Dorthin bringen, wo er einst war

 

Auch ein 2.-Liga-Team benötigt ein Sommertraining, um im Winter fit und konkurrenzfähig zu sein. Der EHC Uzwil wird neu vom 35jährigen Mischa Wasserfallen trainiert. Unterstützt wird er vom bisherigen Assistenztrainer Theo Seger.

Zwei Jahre war Mischa Wasserfallen Assistenztrainer beim EHC Wallisellen, zwei Jahre amtete er als Team-Verantwortlicher. Der in Seuzach wohnhafte, in Winterthur als Autoverkäufer tätige noch junge Trainer hat der ersten Mannschaft von Wallisellen in besagter Zeit ein Gesicht gegeben und mit seinem Team erfolgreich gearbeitet. Die Frage stellt sich demnach, warum er sich von einer erfolgreichen Mannschaft verabschiedet hat, um bei einer in der Vergangenheit weniger erfolgreichen in derselben Liga neu anzufangen. Mischa Wasserfallen ist nicht um eine Antwort verlegen. «Der EHC Uzwil verfügt immer noch über einen guten Namen in der Szene, auch wenn die erste Mannschaft in der vergangenen Saison nicht so brilliert hat. Ich erinnere mich noch daran, wie ich mich seinerzeit als Spieler in den Partien gegen Uzwil immer sehr schwer getan habe und meine Teamkollegen und ich stets grossen Respekt vor diesem Traditionsclub gehabt haben.» Wasserfallen verfügt über eine junge Mannschaft und denkt längerfristig. «Es ist mein Wunsch, den EHC Uzwil wieder dorthin zu bringen, wo er einmal war.»

Immer Vollgas geben
Die Philosophie des neuen Trainers ist einfach. Er will, dass seine Spieler schnell spielen und stets Vollgas gehen. Ein Müsterchen davon hat der EHC Uzwil in der Rückrunde beim Auswärtsspiel in Wallisellen erlebt, als er stets unter Druck war, nie Zeit für einen gelungenen Aufbau fand. Dafür aber von den Gegenspielern das eine und andere Mal überrannt wurde und so Gegentreffer einstecken musste. Wasserfallen zeigt sich optimistisch, dass er seine neue, junge Mannschaft dazu bringt, das von ihm gewünschte schnelle Hockey zu spielen, auch wenn noch eine Portion Routine fehlt. Wasserfallen macht aber darauf aufmerksam, dass er mit seiner Mannschaft noch nie auf dem Eis gestanden sei und sich erst dann herausstellen wird, ob er seine Philosophie wie erhofft umsetzen kann.

Fast purer Luxus
Mischa Wasserfallen blickt auf einen gelungenen Arbeitsstart in Uzwil zurück und schwärmt, dass er an seinem neuen Ort fast puren Luxus angetroffen habe. «Sommertraining in Turnhallen und Gelegenheit für Krafttraining, einfach genial. Derartige Möglichkeiten hatten wir in Wallisellen keine.» Der neue EHC-Uzwil-Trainer hat zum Sommertraining eine besondere Beziehung. Als Spieler liebte er dieses nicht sonderlich. Als Trainer weiss er aber umso besser, wie wichtig eine derartige Vorbereitung ist. Trotzdem spielt er deshalb nicht etwa Polizist und kontrolliert, ob seine Spieler einerseits ihre Fitness-Lektionen absolvieren und welche Werte sie dabei erzielen. «Ich setze auf Eigenverantwortung. Abgerechnet wird dann auf dem Eis.»

Saisonbeginn ist bald
Die Eiszeit naht, vorher sind aber noch Ferien angesagt. Mischa Wasserfallen hält nicht viel davon, den Trainingsbetrieb zwei bis drei Wochen zu unterbrechen. Es gehe dabei nicht nur ums Training, sondern auch um weitere wichtige Gelegenheiten, sich noch besser kennen zu lernen und sich aufeinander abzustimmen. Das sei ebenso wichtig. «Wir müssen die Zeit, in der Gelegenheit besteht, zusammen zu sein, nutzen. Es geht nicht mehr lange, und schon ist wieder Saisonbeginn.»

Mischa Wasserfallen wurde bei seinem Amtsantritt seitens des EHC Uzwil der rote Teppich ausgerollt. Sämtliche Eisreservationen im Sommer waren bereits getätigt, das Trainingslager aufgegleist und auch die meisten Trainingspartien fixiert. Der neue Trainer hatte nur noch einzelne Details zu klären oder sich eigene Wünsche zu erfüllen. Wünsche bestehen beim Trainer noch bezüglich möglicher Zuzüge.

Sein Kader ist noch zu klein, um mit diesem in die Saison zu steigen. Übereilen will er mögliche Transfers nicht. Er übt sich diesbezüglich noch in Geduld und weiss, dass schon noch Gelegenheiten bestehen, das aktuelle Kader zu vergrössern.

Zielsetzung
In Gesprächen mit dem Präsidenten und dem Sportchef wurde auch schon über sportliche Zielsetzungen gesprochen. Mischa Wasserfallen will sich aber vorbehalten, diese noch anzupassen. «Erste Aufschlüsse wird es erst dann geben, wenn wir auf dem Eis stehen.»

Wilerzeitung / Urs Nobel

31.Mär.2015 von EHC Uzwil

Personelle Entwicklung beim EHC Uzwil Hawks

Personelle Entwicklung beim EHC Uzwil

Der EHC Uzwil ist mit seiner Kaderplanung für die kommende Saison 2015/2016 schon weit fortgeschritten. Es freut uns deshalb sehr, folgenden Zwischenstand zu kommunizieren. 

Folgende Spieler haben für eine weitere Saison verlängert:

Torhüter: Valentin Bauer, Kevin Stalder.

Verteidiger: Thomas Bischof, Raphael Geschwend, Mario Noser.

Stürmer: Steven Lüthi, Mirco Steiner, Pascal Rotzinger, Renato Locher, Alec Jäppinen, Jaison Hagmann, Sammy Traxler, .

 

Neu zum EHC Uzwil stossen folgende Spieler:

Verteidiger: Lukas Klopfer( SC Weinfelden), Christian Schuster( SC Weinfelden), Kilian Holenstein

(EHC Winterthur).

Stürmer: Marc Grau( Pikes), Claudio Tius( Pikes), Raoul Seiler( EHC Winterthur), Sandro Russo( Pikes/ EHC Winterthur), Gabriel Gramm( Nachwuchs EHC Uzwil).  

Mit weiteren Spielern laufen im Moment noch Gespräche. 

Als Nachfolger von Massimo Diem wird neu Jan Fiala als Sportchef operieren und die sportliche Entwicklung und Philosophie des Traditionsvereins leiten und führen.  Die bisherigen Aufgaben von Jan Fiala als Nachwuchsverantwortlicher übernimmt Daniel Zeber.
Daniel Zeber ist ein Hockeykenner. Der ehemalige Goalie absolvierte in Herisau sämtliche

Nachwuchsstationen und spielte später beim HC Thurgau (NLB), dem EHC Montafon (NLB Österreich)

und zum Abschluss noch 3 Jahre beim EHC St. Gallen.
Jan Fiala und Daniel Zeber bilden neu gemeinsam die Sportliche Leitung des EHC Uzwil. 

Mit Cheftrainer Roger Keller, der nach dem Abgang von Daniel Herlea die 1. Mannschaft durch die Qualifikation führte, wurde die Option einer Vertragsverlängerung im gegenseitigen Einverständnis nicht eingelöst. Der EHC Uzwil freut sich, mit Mischa Wasserfallen einen jungen und dynamischen Trainer gefunden zu haben, der die 1. Mannschaft weiterentwickelt und mit ihm in die neue Saison starten wird.

Sie sehen –  der Puck ist in Bewegung. Wir freuen uns auf die gemeinsamen Aufgaben und hoffen auf eine weiterhin tolle Entwicklung rund um den EHC Uzwil.

Ugur Uzdemir, Präsident des EHC Uzwil

19.Mär.2015 von Sascha Hasler

Frauen Weltmeisterschaft in Malmö (Schweden)

Die Frauenmannschaft für den IIHF Ice Hockey Women's World Championship in Malmö (Schweden) steht fest.

Unter ihnen befinden sich auch die Stürmerin Dominique Rüegg sowie die Verteidigerin Shannon Sigrist, welche beide das Hockey-Einmaleins hier in Uzwil gelernt haben.

Wir wünschen beiden viel Erfolg in Schweden.

Bildergalerie Young Hawks Cup 2015

Ab sofort sind die Bilder vom Young Hawks Cup 2015 (Samstag und Sonntag) auf Facebook online geschaltet.

Ein Klick führt Euch ans Ziel --> Bilder YHC 2015

Viel Spass beim durchschauen ...

Hawks Hockey School